Industrie Kletterer Hamburg

FISAT – das Gütesiegel für den Höhenzugang

Wir Industriekletterer wenden tagtäglich seilunterstützte Arbeitstechniken an, um an schwer erreichbare Orte zu gelangen. Dabei sind wir sowohl in steilen Höhen als auch großen Tiefen unterwegs. Unabhängig davon, wo uns der nächste Einsatz hinführt, hat die Sicherheit unserer Höhenarbeiter immer oberste Priorität. In unserer jungen Branche leistet der Fach- und Interessenverband für seilunterstützte Arbeitstechniken e.V., kurz FISAT e.V., einen bedeutenden Beitrag zur Sicherheit und Gesundheit bei seilunterstützten Arbeitsverfahren. Nicht ohne Grund nimmt das FISAT Gütesiegel für Höhenzugang eine wichtige Rolle im Bereich des Industriekletterns ein.
Die Geschichte des FISAT e.V. und seines Gütesiegels reicht weit in die frühen neunziger Jahre zurück. Bereits vor seiner Gründung waren Industriekletterer auf Baustellen in ganz Deutschland tätig. Jedoch gab es in der Bundesrepublik noch keine übergreifenden Regelungen, was die Höhenarbeit am Seil anging. In der DDR war man in diesem Bereich schon einen Schritt voraus. Jedoch wurden die gültigen Normen und Vorschriften mit der Wiedervereinigung außer Kraft gesetzt, wodurch sich das Industrieklettern in einer rechtlichen Grauzone wiederfand. Weder die Berufsgenossenschaften noch die Unfallversicherungsträger erkannten diese Form der Arbeitsplatzpositionierung an - die Branche steckte 1994 in einer verzwickten Situation.

Industriekletterer unter gemeinsamer Flagge

Die Reaktion der gewerblichen Höhenarbeiter ließ nicht lange auf sich warten. Mit der Gründung des Fachverbands FISAT e.V. am 15. Januar 1995 verfolgte man unter gemeinsamer Flagge das Ziel, eine offizielle Anerkennung seilunterstützter Arbeitsverfahren zu bewirken. Um das Industrieklettern salonfähig zu machen, wurden die ersten Arbeitsvorschriften, Sicherheitsregeln sowie Ausbildungsrichtlinien für Höhenarbeiten am Seil entwickelt. Nach einiger Zeit trugen diese Bemühungen erste Früchte. Seit dem Jahr 2000 sind seilunterstützte Arbeiten in Deutschland verbindlich geregelt.
Bis heute setzt sich der FISAT e.V. in vielfältigen Bereichen und berufsspezifischen Gebieten für die Branche ein. Darunter fallen unter anderem die kontinuierliche Verbesserung der Sicherheit und Gesundheit bei seilunterstützten Arbeitsverfahren, die Weiterentwicklung der entsprechenden Richtlinien sowie die Interessenwahrnehmung der Mitglieder. Schnell wird deutlich, dass das FISAT Gütesiegel für den Höhenzugang einen hohen Stellenwert einnimmt. Als zertifiziertes Mitglied des FISAT e.V. sind wir stolz darauf, das Gütesiegel für den Höhenzugang zu tragen. Das FISAT Gütesiegel bestätigt unsere Fachkompetenz im Bereich des Industriekletterns sowie unser Engagement als sicherheits- und zukunftsorientiertes Unternehmen.

Ausbildung: FISAT Level 1, Level 2 & Level 3

Im Industrieklettern ist seither auch eine anerkannte Ausbildung bei zertifizierten Betrieben möglich. Ob Maurer, Dachdecker, Maler oder Elektriker – die zusätzliche Fortbildung zum Höhenarbeiter eignet sich für alle, die bei ihrer handwerklichen Arbeit hoch hinaus wollen. Die Einsatzgebiete eines Industriekletterers sind vielgestaltig und abwechslungsreich. So deckt das Leistungsspektrum unseres Betriebs unter anderem folgende Bereiche ab:


Natürlich sind auch die erfahrenen Mitarbeiter der Industrie Kletterer Hamburg FISAT-zertifiziert. Der FISAT e.V. ist für die Durchführung von Zertifizierungen und für die Ausbildung zuständig, welche in drei Stufen (FISAT Level 1, FISAT Level 2 und FISAT Level 3) aufgeteilt ist.

FISAT Level 1: Höhenarbeiter Grundkurs
Die Voraussetzungen für die Teilnahme an einer FISAT Level 1 Schulung umfassen in den meisten Fällen ein Mindestalter von 18 Jahren, einen neunstündigen Ersthelferkurs sowie eine arbeitsmedizinische Voruntersuchung. Demnach sollte auch eine gute körperliche Fitness, Schwindelfreiheit und ein ausgeprägtes Bewusstsein für Arbeitssicherheit vorhanden sein. Die Ausbildung in Seilzugangs- und Positionierungstechnik (SZP) findet grundsätzlich bei geprüften Aus- und Weiterbildungsträgern statt.
Da es sich beim FISAT Level 1 um einen Grundkurs handelt, werden keine weiteren Vorkenntnisse benötigt. Die Ausbildungsinhalte reichen von den gesetzlichen Bestimmungen über die verschiedenen Auf- und Abseiltechniken bis hin zur sicheren Anwendung der persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz. Nach erfolgreichem Abschluss können vertikale Arbeiten am Seilsystem unter Aufsicht eines Höhenarbeiters mit FISAT Level 3 durchgeführt werden.

FISAT Level 2: Höhenarbeiter Aufbaukurs
Um am Aufbaukurs Höhenarbeiter FISAT Level 2 teilnehmen zu können, sind die obengenannten Voraussetzungen, eine Qualifikation FISAT Level 1 sowie ein personalisiertes FISAT Logbuch notwendig, welches entsprechende Vorkenntnisse bescheinigt. Bei der FISAT Level 2 Schulung werden die theoretischen Kenntnisse weitergehend vertieft und um weitere Bereiche erweitert. Beispielsweise werden erweiterte Rettungstechniken und umfassende Techniken im horizontalen Seilzugang vermittelt.


FISAT Level 3: Aufsichtsführender Höhenarbeiter
Die letzte Stufe der Ausbildung zum Industriekletterer, das FISAT Level 3, richtet sich an Höhenarbeiter mit langjähriger Berufserfahrung. Innerhalb dieses Lehrgangs werden Kenntnisse für eine sichere Durchführung einer Höhenbaustelle vermittelt. Dementsprechend rücken die Führungsaufgaben in den Vordergrund. Nach erfolgreichem Abschluss der FISAT Level 3 Prüfung können aufsichtsführende Höhenarbeiter die Einsatzplanung in absturzgefährdeten Bereichen in der Höhe oder an gefährlichen Arbeitsplätzen selbständig durchführen. Außerdem sind sie für die Gefährdungsermittlung zuständig, leiten die Baustellenvorbereitung an, erstellen Zugangs- sowie Rettungskonzepte und mehr.


Weitere Informationen zum FISAT Gütesiegel & Co.
Wenn Sie mehr über den FISAT e.V., das FISAT Gütesiegel sowie die Ausbildungsstufen Level 1, Level 2 und Level 3 erfahren möchten, schauen sie doch auf der Website des Fachverbands vorbei. Selbstverständlich steht Ihnen auch unser freundliches Team zu diesen Themen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Containerbrücken Fotodokumentation

Fisat Level 1

Basisausbildung zum
Höhenarbeiter-
Industriekletterer.

Malerarbeiten im Hafen Hamburg

Fisat Level 2

Höhenarbeiter mit erweiterten theoretischen und praktischen Kenntnissen

Schachtarbeiten Hamburg

Fisat Level 3


Aufsichtsführender
Höhenarbeiter

Lichtplattenmontage Blohm und Voss

Seit Gründung des Unternehmens sind wir Mitglied in der Berufsgenossenschaft Bau.

Alle FISAT Level an Bord.  Wir sind das dreistufige Zertifizierungssystem des Branchenverband durchlaufen und schulen uns regelmäßig weiter.
Die Industriekletterer Hamburgs erfüllen damit geltende europäische Vorgaben, auch weitere Sicherheitsstandards (TÜV,  BG Bau, BetrSichV, ISO Standard 22846 ...  sind für uns Pflichtprogramm.  

Industrie Kletterer Hamburg
Geschäftsführer Karl Sausen

Festnetz: 040 22 86 40 30 

Mobil: +49 160 88 52503
mail@industrie-kletterer-hamburg.de

Office: Kleiner Schäferkamp 36f, 20357 Hamburg



nach oben scrollen